Über die Alexandertechnik

       GESCHICHTE           

 

 

 

 

Frederick Matthias Alexander wurde 1869 in Tasmanien geboren. Mit 17 Jahren begann er Schauspielunterricht zu nehmen. Drei Jahre später zog er nach Melbourne, um seinem Interesse für Theater und Musik nachgehen zu können und um seine Ausbildung als Rezitator und Schauspieler zu vervollständigen.

 

Er hatte schnell Erfolg auf der Bühne, doch Atembeschwerden und zunehmende Heiserkeit führten beim Rezitieren zum Versagen seiner Stimme. Dieses Problem zeigte sich nur auf der Bühne, und da verschiedene Ärzte keine Diagnose stellen konnten, rieten sie zur Schonung der Stimme. Doch dies löste sein Problem nicht.

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alexander beschloß, seinen Schwierigkeiten selbst auf den Grund zu gehen. Er fand heraus, daß er durch die Art und Weise, wie er seinen Organismus beim Sprechen einsetzte, seine Stimmprobleme selbst verursachte.

Durch Selbstbeobachtung mit Hilfe mehrerer Spiegel stellte er fest, daß er den Kopf beim Rezitieren nach hinten und unten, die Schultern nach oben zog, dadurch den Brustkorb verengte und Druck auf den Kehlkopf ausübte.

 

Auch wenn er sich schnell von seinen akuten Stimmproblemen befreien konnte, ließ ihn sein grundsätzliches Forschungsinteresse die Experimente weitere zehn Jahre fortführen. So entwickelte er auf erfahrungswissenschaft-licher Grundlage eine Methode, mit der Reaktions- und Verhaltensweisen im täglichen Leben erkannt und verändert werden können und ein ausgewogener und natürlicher GEBRAUCH DES SELBST ermöglicht wird.

 

(Auszug aus "Die Geschichte von F.M. Alexander" von der Homepage des A.T.V.D. (Alexander-Technik-Verband Deutschland)

FÜR WEN

 

 

  

 

Die Alexandertechnik ist für alle, die:

 

  • körperlichen und haltungsbedingten Schmerzen wie z.B. Rücken-, Nacken- und Gelenkschmerzen begegnen oder vorbeugen wollen

 

  • am Computer längere Zeit aufmerksam arbeiten müssen 

 

  • Präsentieren und in der Öffentlichkeit auftreten und dort mehr Präsenz und Ruhe gewinnen möchten 

 

  • mit Stress im Beruf und Alltag besser umgehen wollen 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Musiker, Sänger, Tänzer und Schau-spieler sind, die ihr eigenes Stimm- und Bewegungspotential erweitern wollen, durch ein neues Körper-bewußtsein ihren Ausdruck verbessern möchten, die komplexe Bewegungen ohne viel Aufwand steuern möchten und einen besseren Umgang mit Unsicherheit und Lampenfieber erreichen  wollen

 

  • sich regelmäßig sportlich betätigen     (Fitnessstudio, Yoga, Tennisspielen etc.) und Ihre Bewegungen leichter und gezielter ausführen wollen

 

  • sich in der Schwangerschaft befinden und mit den sich ändernden körperlichen Bedingungen besser umgehen wollen

 

  • mit Schmerzen, Krankheits- und Unfallfolgen bewusster umgehen wollen

 

  • Interesse an müheloser Bewegung haben.

VIDEOS  / RÜCKENSTUDIE

 

 

 

 

Im folgenden Video können Sie sich ein Bild machen, wie die Alexandertechnik unterrichtet wird und wie sie wirkt.

 

Zu Wort kommen Angestellte, Musiker, eine erimitierte Politikerin, eine Künstlerin und eine Gruppe blinder Menschen. Dieses Video ist 10 min lang.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier können Sie die Ärztestudie zur Wirksamkeit der Alexandertechnik bei chronischen Rückenschmerzen aus dem Jahr 2008 in deutscher Sprache lesen:

 

 

 

 

 

 

 

 

Video Nr. 2 (in Englisch) gehört zur britischen Ärztestudie und erläutert die Wirksamkeit der Alexandertechnik bei chronischen Rückenschmerzen. Länge ca 10 Minuten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

INDIVIDUELLES COACHING  -  GESUNDE UND POSITVE HALTUNG  -  EFFIZIENT & LEICHT BEWEGEN    Impressum       Datenschutz

© 2020 by Meike Strohbach